Der Unterschied zwischen Formgestaltung und Produktgestaltung.

Boeien product design

Wir sehen im Markt oft ein Verständnisproblem zwischen FORM- und PRODUKTGESTALTUNG, aus diesem Grund möchten wir etwas mehr auf dieses Thema eingehen. Sobald es zu einem Formdesign kommt, befassen sich Rotierer mit der Effizienz der Produktion um die Aufträge zu erfüllen und um Gewinn und Produktivität zu maximieren. Natürlich unter Einhaltung aller Parameter betreffend ein optimal gestaltetes Rotationsteil, unter Beachtung von Schrumpfung, Entformung Toleranzen und Kiss-Off Points.
Für die Produktdesigner ist dies alles weniger wichtig, hier kommt es in erster Linie auf das Aussehen und die Funktion des gewünschten Produktes an.

 

Der kleine Unterschied.

Part designDie Unterschiede finden Sie in der Ausbildung eines Industrie- und eines Produktdesigners. Ein Produktdesigner richtet sich nach den Wünschen und Bedürfnissen des späteren Produktnutzers. Er berücksichtig Farben, Markenzeichen und weniger, wie ein Produkt produziert wird. Der Industriedesigner sieht zunächst die Produktivität und Machbarkeit im Vordergrund, eben so die kostengünstige Fertigung.

Gesucht werden Designer mit speziellen Kenntnissen und Erfahrungen.

Mr. Paloian ist der Meinung, dass es sehr schwer ist, einen Produktentwickler zu finden, der auch ein Gefühl für die Form und Aussehen mitbringt. Ein erfolgreiches Produkt verlangt nach einer umfassenden Gestaltung um die Marktbedürfnisse und Verkaufskriterien zu erfüllen. Eine effiziente Rotationsfertigung darf man dabei aber nicht aus den Augen verlieren. Daher sind Rotationsfirmen gefordert, Entwickler zu finden oder auszubilden, die sowohl das Produkt, wie auch die Produktivität im Auge behalten.

Die Industrie – Gestalter von Pentas Moulding.

Unsere Industrie-Designer sind trainiert und ausgebildet, sowohl in Bezug auf alle Belange des Rotations–Sinterns wie auch in Bezug auf die gefällige Gestaltung der Produkte unserer Kunden. Bereits in einem frühen Entwicklungsstadium haben Sie alle vorgenannten Belange im Fokus und sind kreativ und innovativ zugleich. Ihre Aufgabe ist die Unterstützung des Kunden, ein Produkt zu entwickeln, dass seine Wünsche und Anforderungen des Kunden erfüllt, aber auch zu vernünftigen Kosten zu produzieren ist.

 

Source: Michael Paloian, integrated design systems. Rotoworld June-July 2013